Hovawart


Balika-Ava mit ca. 8 Wochen

Balika mit 4 Jahren & Charo mit 3 Jahren

Charo mit ca. 10 Wochen



Warum Hovawart?

Dazu können wir nur sagen, einmal Hovawart immer Hovawart!

Er ist ein sehr selbstständiger und treuer Familien- und Begleithund. Bereits im 12. Jahrhundert  wird diese Rasse benannt, damals wurden sie zum Hüten der entlegenen Höfe eingesetzt. So kamen sie auch zu ihrem Namen, "Hova" von Hof und "Wart" für Wächter, also Hovawart. Hier musste er selbstständig Entscheidungen treffen und gleichzeitig die Familie beschützen. So hat er sich über die Jahre zu einem treuen Begleithund entwickelt, der besonders durch seine Familienbindung auffällt. 

Mitunter braucht er eine starke Hand, damit er nicht zum Chef der Familie wird. Eine gewisse Dickköpfigkeit, aber auch sein großes Herz wird jeden Hundefreund für sich gewinnen. 

Wir hatten bisher 4 Hovawarte und sind von dieser Rasse überzeugt, sodass wir uns nun dazu entschlossen haben mit unserer Hündin Balika-Ava selbst den Weg der Zucht anzutreten. 

Dabei ist es uns sehr wichtig, dass wir unseren zukünftigen Welpen bereits in den ersten Wochen ihres Lebens eine gute Sozialisierung im Kreis der Familie, aber auch zu anderen Menschen ermöglichen. Dazu gehört auch, dass sie Selbstvertrauen und Sicherheit in den unterschiedlichsten Situationen und Umgebungen erfahren. Hierzu gehört natürlich auch, sie auf ihr weiteres Leben in der neuen Familie mit Autofahrten, Spaziergängen sowie kleinen Ausflügen mit verschiedenen Reizsituationen vorzubereiten und einzustimmen. 

Für uns ist es wichtig, dass wir unsere zukünftigen Welpen an verantwortungsbewusste Menschen abgeben, die sich auf den interessanten Charakter des Hovawarts einlassen und ihn auch am direkten Familiengeschehen teilhaben lassen. Ob als reinen Familienhund, treuen Begleiter oder als Partner beim Hundesport, wird er Ihnen zu einem treuen Gefährten.

Gerne stehen wir mit Rat und Tat zur Verfügung und würden uns freuen, wenn interessierte Menschen bereits sehr früh Kontakt mit uns aufnehmen würden.

Wir würden uns freuen, wenn wir auch nach der Übergabe an die neuen Besitzer an der weiteren Entwicklung der Welpen teilhaben dürfen.

Wir hoffen Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.